Unsere Brandschutz Displays sind Weg-weisend

Brände in Gebäuden und die Auswirkungen auf die Umgebung gefährden das Leben und die Gesundheit von Menschen. Um der Entstehung und Ausbreitung von Schadensfeuer vorzubeugen, werden strenge Vorschriften zum Brandschutz erlassen. Sie sind explizit in den jeweiligen Landesbauordnungen geregelt. Darüber hinaus regelt die MBO (Musterbauordnung Bundesrecht, somit landesübergeordnete Bauordnung) in § 14 den Brandschutz. Hier sind die folgenden Schutzziele definiert:

  • Der Entstehung eines Brandes ist vorzubeugen!

  • Der Ausbreitung von Feuer und Rauch ist vorzubeugen!

  • Die Rettung von Menschen muss ermöglicht werden!

  • Wirksame Löscharbeiten müssen ermöglicht werden!

Überall in (öffentlichen) Gebäuden hängen/stehen Displays oder Stelen. Diese ersetzen immer mehr feste Wegweiser und statische Schilder. Sie dienen der Information sowie der Orientierung der Menschen (z.B. Wegeleitsystem, Informationssystem, Besucherbegrüßung, …). Aufgrund dieser zentralen Informationen kommt der Anbringung von visuellen Informationssystemen im Bereich des Gebäudezugangs und damit teilweise in Rettungswegen eine besondere Bedeutung zu.

Bei den Bildschirmen handelt es sich jedoch um sog. elektronische Bauteile, die ein hohes Gefahrenpotential darstellen. Defekte dieser Bauteile können schnell zu einem Brand oder zu einer Verrauchung führen. Nach dem Deutschen Brandrecht ist eine Anbringung solcher Systeme daher in Rettungswegen grundsätzlich nicht zulässig!

Flucht- und Rettungswege sind Bereiche, die im Brandfall zum Schutz der in einem Gebäude befindlichen Menschen einen Weg nach draußen bieten und somit die Gesundheit schützen und Leben retten sollen. Diese Fluchtwege sind also der ‚Augapfel‘ aller Brandschutzbeauftragten.

Es gilt also, die Displays so zu gestalten bzw. anzubringen, dass möglichst keine Brandgefahr von ihnen ausgeht. Oder, dass im Brandfall, möglichst kein Rauch entsteht und die Displays eine möglichst geringe Brandlast darstellen.

Um Ihnen die jeweils besten Produkte für Ihren Anwendungsfall zu bieten, arbeitet die Werkstation mit unterschiedlichen Herstellern von Brandschutz-Displays, Brandschutz-Stelen und Brandschutzumhausungen zusammen. Teilweise hatten wir erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der jeweiligen Systeme und wissen genau um die jeweiligen Pluspunkte. Sprechen Sie uns also gerne an – wir prüfen Ihre Anforderungen und beraten Sie herstellerunabhängig.

Brandschutz-Merkmale der Displays, Stelen & Umhausungen

  • Displays und Multimedia-Stelen, für Fluchtwege geeignet

  • Brandlastzertifikat

  • Keine/Kaum Rauchgasentwicklung im Brandfall

  • Integrierte Thermosicherung (optional)

  • Begrenzung der Menge brennbarer Werkstoffe (Kabelkonfektionsminimumprinzip)

  • Abschirmung möglicher Zündquellen (z.B. durch metallische Umhüllungen)

  • A1-Material beim Gehäuse (Stahlblech, Edelstahl und 7mm Brandschutzglas)

  • Verwendung nichtbrennbarer Stoffe für Umhüllungen (z.B. Gehäuse aus Stahlblech und Brandschutzglas F30 oder E30 – beides Baustoffklasse A1)

  • Prüfung und Eignung nach B-s1,d0 / A1

  • Keine abtropfen brennbarer Teile

  • Schwer entflammbarer PC im Gehäuse verbaut (optional)

  • Portrait- und Landscape-Aufhängung möglich!

Allgemeine Unterlagen zum Thema Brandschutz (PDF)

Das kleine Brandschutz-Einmaleins für Displays und Stelen
Richtlinie zur DIN 60950 – Auszug zum Thema Brandschutz

Haben Sie Fragen zum Produkt? +49 (0) 7143 4056-30